imago50396351h.jpg
Fotocredit: Sven Simon

AKTUELLES

Für „Was wäre wenn...“ hat sich Sascha Pierro, der seit seinem 13. Lebensjahr in Bands spielt und singt, erstklassige Mitschreiter gesucht, die seine Songideen und Soundvorstellungen teilen und unterstützen. Peter Hoffmann fungiert in seinem eigenen Studio in der Nähe von  Lüneburg als Produzent. Jörn Heilbut und Mickey Meinert spielen Gitarre, Yogi Jokusch Percussion, Ralli D. Bass und Michael Wagener Schlagzeug. Mit den beiden Letztgenannten macht Sascha schon über zehn Jahre Musik. Auch beim Songwriting setzt Sascha auf Teamwork. Und das nicht ohne Grund:
„Wenn ich Lieder schreibe, werden diese oftmals von meiner melancholischen Stimme bestimmt.

Dementsprechend sind meine eigenen Songs zumeist Liebeslieder, Balladen in ihrer unterschiedlichsten Ausdrucksform. Für die Uptempostücke des Albums greife ich deshalb auf Ideen anderer Komponisten zurück.“ Das Resultat dieser Arbeitsweise ist eine ungemein abwechselungsreiche Songsammlung, die kaum eine moderne Popstilistik ausklammert. Selbst HipHop-,Latin- und Soul-Elemente lassen sich entdecken.Gleichwohl zeigen die Songs trotz aller Vielseitigkeit unverkennbar Saschas eigene Handschrift.

 

CD

01 Vergessen - Sascha Pierro 3:54

02 Wenn Grenzen Fallen (Album Version)  - Sascha Pierro 3:00

03 Tränenregen - Sascha Pierro 3:31

04 Was Wäre Wenn - Sascha Pierro 4:40

05 Morgen Werden Wir Uns Wiedersehen - Sascha Pierro 3:59

06 Wenn Es Einen Gott Gibt - Sascha Pierro 3:50

07 So Tun Als Ob - Sascha Pierro 4:51

08 Wo Siehst Du Das Licht - Sascha Pierro 3:45

09 Was Kommt Danach - Sascha Pierro 3:38

10 Halb so Schwer - Sascha Pierro 5:06

11 Wenn Du Lachst - Sascha Pierro 4:04

12 Novembergrau - Sascha Pierro 4:16

13 Zwielicht - Sascha Pierro 3:26

14 Wenn Grenzen Fallen (Grand Prix Version) - Sascha Pierro 2:58